5 Bonusprogramme, mit denen man echtes Geld sparen kann

Hier kann man Geld sparen:

– Payback Card

Dies ist die Bonuskarte mit den größten Nutzerzahlen in Deutschland. Das rührt vermutlich daher, dass so große Ketten wie Rewe, Real, Kaufhof oder dm, sowie Telekom, Apollo und ATU auf eigene Kundenkarten verzichtet haben und sich gemeinsam dem Payback-System angeschlossen haben.
Payback wirbt mit über 600 Partnern online und vor Ort.
Achtung: Das Ganze ist nichts für Leute, die ungerne Daten von sich bekannt geben. Das gilt für alle Bonuskarten. Vor allem aber über die Payback App können noch mehr Daten gesammelt werden als über die normalen Systeme.
Vorteil: Mit Punkten kann man im Verhältnis 100:1 beim Einkauf im Rewe-Markt direkt bezahlen.
Besonders sparen kann man nur mit Coupons, die zugesendet werden oder die online aktiviert werden können.

– Deutschland Card

Die Deutschland Card wurde vor allem von Edeka/Marktkauf beflügelt. Hinzu kommen in erster Linie Esso, Hammer, Netto, L’TUR, einige Apotheken und weitere. Mitinitiator war einst auch die Deutsche Bank. Aber die Deutschland Card kam lange nach Payback auf den Markt und ist immer noch nur Zweiter bei den sogenannten Multipartner-Bonusprogrammen mit aber erstaunlicher Weise schon mehr als 20 Millionen Teilnehmern. Immerhin in mehr als 400 Online-Shops kann man Punkte sammeln.
Auch hier ist ein Punkt einem Eurocent gleichzusetzen.

– Karstadt Kundenkarte

Eine kleine eigene Kundenkarte besitzt Karstadt. Ich habe nie verstanden, wieso die sich nicht Payback oder Deutschland Card angeschlossen haben.
Interessant ist vor allem der 10 % Startrabatt auf einen Online-Einkauf.
In der Filiale (zumindest in Münster) können Sie an einer entsprechenden Packstation kostenlos Ihren Einkauf in Geschenkpapier einwickeln und verzieren. Ich fand das besonders zu nicht so hektischen Zeiten immer sehr praktisch.
Wie bei den anderen Programmen erhalten Sie auch gedruckte Coupons mit Rabatten und Gutscheinen direkt nach Hause in den Postkasten.

– Shell ClubSmart

Dabei handelt es sich um die Kundenkarte der Tankstellenkette Shell. Der ADAC ist u.a. ein Partner des Programms. Aber auch bei Booking.com kann man mit der Shell Clubsmart Karte punkten. Als ADAC Mitglied kann man wahlweise auch 1 Cent direkten Rabatt erhalten.

Für knapp 3.000 Punkte kann man erst einen 20 EUR Gutschein erwerben. Dafür kann man bei bestimmten Kraftstoffen immer 10-fach Punkte sammeln. Allerdings wird hier pro Liter ein Punkt gesammelt (und nicht nach EUR Umsatz).

– comdirect Bonussparen

Ein reines Online Produkt ist das comdirect Bonussparen. Als Kunde der comdirect Bank (kostenloses Girokonto mit Depot) kann man, wenn man über die Seite von comdirect unter Bonussparen auf die entsprechenden Einkaufsseiten geht, unterschiedlichen prozentualen Bonus vom Umsatz generieren. Diesen erhält man später als Wertpapiere im Depot gutgeschrieben. Ich hatte sogar den Eindruck, dass man beim Einkauf in manchem Shop später noch seine Payback-Kundennummer eingeben kann und dort auch Punkte erhält. Zahlt man alles noch mit einer Kreditkarte mit Punktesammelfunktion, so erhält man noch weitere Rabatte bei ein- und demselben Einkauf. Aber dazu später noch mehr.


Demnächst hier auch Erfahrungen mit der neuen MediaMarkt Kundenkarte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.