10 sparplanfähige ETFs, die für viele Sparer interessant sein könnten

Regelmäßig Sparen vom Azubigehalt

Neulich kam ein junger Auszubildender zu mir und bat mich um Rat. Von seinem Azubigehalt wollte er ein wenig sparen. Da er bei den Eltern lebte und dort nichts abgeben musste, konnte er sich das erlauben. Die Sparkasse Münsterland Ost hat ihm einen Riestervertrag empfohlen. Auf welcher Basis dieser dargestellt werden sollte, das hatte die Sparkasse ihm nicht verraten.

ETF Sparplan

Ich habe ihm hingegen zu einem ETF Sparplan geraten, der mit wenig Kosten, damit auch wenig Provision verbunden ist und deshalb von der Sparkasse auch nicht (aktiv) angeboten wird. Die DEKA Bank (der Wertpapierspezialist der Sparkassen) beschreibt lediglich, dass ETFs „gerade für institutionelle Anleger eine ganze Reihe von Vorteilen [bieten]“*.

Die normalen Privatkunden werden von den Sparkassen vergessen. Sie können aber ETFs zum Beispiel bei der comdirect Bank mit einem kostenlosen Depot kaufen. Auch Sparpläne sind hier zu geringen Kosten möglich. Einfach auf das folgende Banner klicken:

Ich habe dem jungen Anleger (zum Teil) folgende ETFs empfohlen, die jeweils in Aktienkörbe zu den jeweils benannten Themen/Regionen investieren (bzw. entsprechende Aktienindizes nachbilden):

WKNThemaFondsgesellschaft
ETF110MSCI WorldComstage (Commerzbank)
ETF074ImmobilienComstage (Commerzbank)
ETF090RohstoffeComstage (Commerzbank)
ETF068GesundheitComstage (Commerzbank)
A0HGWBOsteuropaIShares (Blackrock)
DBX1NNIndienDWS (Deutsche Bank)
DBX1MRBrasilienDWS (Deutsche Bank)
DBX1EMEmerging MarketsDWS (Deutsche Bank)
ETF901DAXComstage
AT1T795Deutschland MidcapsIShares (Blackrock)

Manchmal gibt es spezielle Aktionen, zu denen Provisionen noch weiter reduziert sind. Diese kann man natürlich nutzen.

Alle diese ETFs sind sparplanfähig, das heißt, sie können auch im Rahmen eines Sparplans gekauft werden, ab einer Sparsumme von 25 EUR pro Monat und sie eignen sich deshalb auch für kleinere Anleger. Gleichzeitig bieten sie eine gewisse Streuung im jeweiligen Bereich, so dass die Risiken reduziert werden. Bei Anlagen in Höhe des Vielfachen von 25 EUR kann man die Sparpläne natürlich auch kombinieren. Ab einer gewissen Anlagedauer dürften sie aktuell die Anlagen mit dem besten Chancen-/Risikoverhältnis sein. Wie man sehr einfach einen ETF Sparplan einrichtet, finden Sie unter dem Beitrag „7 Schritte, einen ETF Sparplan einzurichten„.

*Quelle: https://www.deka-etf.de/about_etfs



2 Gedanken zu „10 sparplanfähige ETFs, die für viele Sparer interessant sein könnten

  • 20. November 2017 um 9:41
    Permalink

    Eine sehr schöne Übersicht. Es lohnt sich in jedem Fall sich die unterschiedlichen Möglichkeiten genau anzuschauen, zumal das Thema am Ende doch sehr umfangreich ist.

    Antwort
    • 20. November 2017 um 14:53
      Permalink

      Völlig richtig! Demnächst wird es hier noch weitere Beiträge geben, die auch zur Vertiefung und Diskussion anregen möchten.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.